zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

Das vervollständigte Programm finden Sie unten.

Einen Konstruktor in einer Deklaration verwenden

Hier ist das vollständige Programm mit den ausgefüllten Lücken.

class StringTester
{

  public static void main ( String[] args )
  {
    String str1;   // str1 ist eine Variable, die ein String-Objekt bezeichnet.
    String str2;   // str2 ist eine Variable, die ein zweites String-Objekt bezeichnet.
    int    laenge1 , laenge2 ;    // die Länge von str1 und von str2

    str1   = new String( "Eier") ; // den ersten String erzeugen

    str2   = new String( " und Schinken.")  ; // den zweiten String erzeugen


    laenge1  = str1.length();    // die Länge des ersten Strings ermitteln

    laenge2  = str2.length();    // die Länge des zweiten Strings ermitteln

    System.out.println("Die Gesamtlaenge beider Strings ist " +
        (laenge1 + laenge2) + " Zeichen" );
  }
}

Dies ist eine "wortreiche" Version des Programms. Ein Objekt kann in einer Variablendeklaration erzeugt werden. Zum Beispiel geht das Folgende:

String str1 = new String("Blaue Eier");

Es gibt sogar noch einen kürzeren Weg dafür, aber das funktioniert nur mit Stringobjekten.

String str1 =  "Blaue Eier";

Die new-Operation wird immer noch hinter der Bühne durchgeführt. Diese Form ist nur eine "Abkürzung" für den längeren Weg. Für andere Klassen muss die Objekterzeugung über den new-Konstruktor erfolgen.

FRAGE 17:

Welche der folgenden Anweisungen ist richtig?

String ameise      =  "Es war eine dunkle und stuermische Nacht.";
String fledermaus  =  new( "Ein Schuss kam aus dem Dunklen." );
int    katze       =  "123";
double hund        =  45.69;