zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

int summe;
summe = 42 - 12 ;

Ja, die Anweisung ist syntaktisch korrekt.

Semantik der Zuweisungsanweisung

Symantics

Die Syntax einer Programmiersprache legt fest, wie ein Programm auszusehen hat. Sie ist die Grammatik wie Symbole anzuordnen sind. Die Semantik einer Programmiersprache bestimmt, was ein Programm tut, wenn es ausgeführt wird.

Diese Seite erklärt die Semantik einer Zuweisungsanweisung. Eine Zuweisungsanweisung verlangt vom Computer die Durchführung von zwei Schritten, und zwar in einer bestimmten Reihenfolge:

Eine Zuweisungsanweisung verrichtet ihre Arbeit in zwei Schritten:

  1. Zuerst führt sie die Berechnung RECHTS vom Gleichheitszeichen durch.
    • Das bedeutet, dass der Wert des rechts stehenden Ausdrucks berechnet wird.
    • Wenn es nichts zu berechnen gibt, wird nur der Wert verwendet, der dort ist.
  2. Danach, ersetzt sie den Inhalt der Variablen LINKS vom Gleichheitszeichen durch das Ergebnis der Berechnung.

Zum Beispiel:

gesamt = 3 + 5;
  1. Führt die Berechnung 3+5 durch und ergibt 8.
  2. Stellt dann die 8 in die Variable mit dem Namen gesamt.

Es spielt keine Rolle, ob die Variable gesamt bereits eine Zahl enthält. Der Schritt 2 wird was auch immer sich bereits in der Variablen gesamt befindet ersetzen.

FRAGE 12:

Was passiert ZUERST, wenn die folgende Anweisung ausgeführt wird?

wert = 2*3 ;