zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

  1. Wie sollte die Quelldatei benannt werden?
    • AddiereZahlen.java
  2. Wie wird der Compiler automatisch die Bytecode Datei benennen?
    • AddiereZahlen.class

Zwischen den geschweiften Klammern

Alle unsere kleinen Java Programme sehen ungefähr wie dieses aus:

class Hello
{

}

Alles, was ein Programm macht, wird zwischen der ersten geschweiften Klammer und der dazugehörigen letzten geschweiften Klammer beschrieben. Für den Beginn werden wir nur eine Klasse pro Quelldatei haben, aber in späteren Kapiteln wird es mehrere Klassen pro Quelldatei geben. Das Beispielprogramm gibt "Hello World!" auf den Bildschirm aus.

class Hello
{
  public static void main ( String[] args )
  {
    System.out.println("Hello World!");
  }
}

Das sieht wie eine Menge Arbeit aus, für eine so kleine Aufgabe! Aber üblicherweise sind Programme viel länger und die Details, die Sie hier sehen, helfen die Dinge zu organisieren. Die Zeile...

public static void main ( String[] args )

... zeigt, wo das Programm zu starten beginnt. Das Wort main bedeutet, dass die Methode den Namen main hat und für die Java Virtuelle Maschine bedeutet es, dass hier der Startpunkt des Programms ist. Die main() Methode dieses Programms besteht aus einer einzigen Anweisung:

System.out.println("Hello World!");

Diese Anweisung gibt die Zeichen innerhalb der Anführungszeichen auf den Bildschirm des Computersystems aus.

FRAGE 3:

(Rückblick: ) Angenommen die Datei Hello.java enthält das Beispielprogramm. Die Datei befindet sich im Unterverzeichnis C:\Temp auf der Festplatte. Um sie auszuführen, welche zwei Dinge müssen getan werden?