zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

Nein. Sie werden vermutlich andere Menüpunkte haben, je nach dem was Sie installiert haben.

MS-DOS-Eingabeaufforderung

Nachdem Sie auf das "MS-DOS" Symbol geklickt haben, werden Sie ein DOS-Fenster haben, das es Ihnen erlaubt Befehle einzugeben, als wenn Sie einen alten DOS Computer hätten. Sie sollten etwas ähnliches sehen wie das Folgende:

Die Eingabeaufforderung beginnt mit:

C:\WINDOWS>

Diese Eingabeaufforderung bedeutet, dass die Dateien, die Sie erstellen automatisch auf der Festplatte im Unterverzeichnis C:\WINDOWS stehen. (Ein Unterverzeichnis (bzw. Ordner) ist ein Abschnitt auf der Platte, der einen Namen hat. Ein Unterverzeichnis kann viele Dateien enthalten.) Sie sollten in dem Unterverzeichnis C:\WINDOWS keine Dateien erstellen.

Sie werden wahrscheinlich eine Eingabeaufforderung bekommen, die mit einem anderen Unterverzeichnis beginnt. Das spielt aber keine Rolle, da Sie mit dem CD-Befehl (Change Directory) in ein anderes Verzeichnis wechseln können. Lassen Sie uns fürs erste ein Java Programm im Verzeichnis C:\Temp erstellen. Um zu diesem Verzeichnis zu gelangen, geben Sie den Befehl ein:

cd \Temp

Geben Sie den Befehl hinter der DOS-Eingabeaufforderung (wie oben) ein. Die Eingabeaufforderung ändert sich und zeigt das aktuelle Verzeichnis.

Falls das nicht funktionieren sollte, versuchen Sie es mit dem Befehl:

cd \windows\temp

FRAGE 7:

Kann ein Anwender (so wie Sie) ein Unterverzeichnis erstellen?