zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite
(Rückblick:) Welche ZWEI Dinge macht die folgende Anweisung?

String zeta = new String("Die letzte Rose des Sommers." );

Antwort:

  1. Ein neues Stringobjekt wird mit den angegebenen Zeichen erzeugt.
  2. Eine Referenz auf das Objekt wird in der Variablen zeta gespeichert.

Einfache Möglichkeit Strings zu konstruieren

Stringobjekte sind sehr nützlich und werden häufig verwendet. Um das Leben des Programmierers zu erleichtern, verfügt Java über eine Kurzform für die Erzeugung eines Stringobjekts:

String zeta = "Die letzte Rose des Sommers.";

Das erzeugt genauso wie zuvor ein Stringobjekt, das die Zeichen zwischen den Anführungszeichen enthält. Java macht auch etwas um die Leistung zu optimieren, aber ignorieren Sie das fürs Erste. Ein String, der in dieser Kurzform erzeugt wird, wird als Stringliteral bezeichnet. Die meisten Klassen haben keine Kurzform wie diese. Die meisten anderen Objekte werden konstruiert, indem das Schlüsselwort new verwendet wird.

FRAGE 2:

Kann eine Stringreferenz ein Parameter für eine Methode sein?