zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

Einige Maschinen, die Zyklen verwenden

Möglicherweise ist das ultimative Beispiel für die Nützlichkeit von Zyklen die ultimative Maschine — das Rad.

Die while-Anweisung

Hier ist ein Programm mit einer Schleife:

// Beispiel einer while-Schleife
class BeispielSchleife
{
  public static void main (String[] args )
  {
    int zaehler = 1;                    // zaehler mit eins initialisieren
    while ( zaehler <= 3 )              // mache solange zaehler <= 3
    {
      System.out.println( "Zaehler ist:" + zaehler );
      zaehler = zaehler + 1;            // zaehler um eins erhöhen
    }
    System.out.println( "Schleife beendet" );
  }
}

 

while-Schleife

Das Ablaufdiagramm zeigt, wie das Programm funktioniert. Zuerst wird zaehler auf 1 gesetzt. Dann wird zaehler getestet, um zu sehen, ob er kleiner oder gleich 3 ist.

Wenn der Test wahr ergibt, werden die Anweisungen in dem Block, der auf while folgt, ausgeführt. Die Anweisung zaehler = zaehler + 1 erhöht den Wert, der in der Variablen zaehler gespeichert ist, um 1. Die Ausführung kehrt zurück zur while-Anweisung, und der Vorgang wird wiederholt.

Wenn der Test falsch ergibt, geht die Ausführung zur Anweisung "Schleife beendet". Danach ist das Programm beendet.

Kopieren Sie dieses Programm in eine Datei und führen Sie es aus. Hacken Sie ein bisschen herum. Sehen Sie, ob das Ändern einiger Dinge, das tut, was Sie erwarten.

FRAGE 2:

Was macht diese Anweisung:

zaehler = zaehler + 1;