zur vorherigen Seite   zum Inhaltsverzeichnis   zur nächsten Seite

Antwort:

    str = new String( "Sie kennen meine Methoden, Watson." );

Objekte werden zur Laufzeit erzeugt

Bevor das Programm läuft, gibt es kein Objekt. Das neue Stringobjekt wird erzeugt, wenn das Programm läuft.

class StringDemo1
{
  public static void main ( String[] args )
  {
    String str;

    str = new String( "Elementar, mein lieber Watson!" );

  }
}

Die Deklaration

String str;

erzeugt eine Referenzvariable, aber erzeugt noch nicht das Stringobjekt. Die Variable str wird verwendet, um auf ein Stringobjekt zu verweisen, nachdem eines erzeugt wurde. Die nächste Anweisung

str = new String( "Elementar, mein lieber Watson!" );

ist eine Zuweisungsanweisung, die ein Objekt erzeugt und eine Referenz auf dieses Objekt in str stellt.

Wenn das Programm aufgehört hat zu laufen, existiert das Stringobjekt nicht mehr. Dessen Speicher wird vom Computersystem zurückgefordert und für andere Zwecke verwendet.

FRAGE 5:

(Rückblick:) Welches sind die Schritte einer Zuweisungsanweisung?